logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Black Friday oder Cyber Monday: An welchem Tag gibt es die besseren Rabatte?

    Zusammenfassung:Im Schnitt kann am Cyber Monday mehr gespart werden.Für teure und vor allem neue Technikgeräte gibt

      Im Schnitt kann am Cyber Monday mehr gespart werden.

      Für teure und vor allem neue Technikgeräte gibt es am Black Friday die besten Deals.

      Kleinere Gadgets und Geschenke sind am Cyber Monday im Angebot.

      Disclaimer: Wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision. Mehr erfahren

      Seit einiger Zeit ist der Black Friday der wichtigste Shopping-Tag im Jahr. Doch der Cyber Monday macht ihm mit seinen Rabatten immer mehr Konkurrenz. An welchem der beiden Tage gibt es also die besseren Deals?

      Was ist besser: Black Friday oder Cyber Monday?

      Tatsächlich ist der Cyber Monday der bessere Tag für Schnäppchen – aber nur ganz knapp. Das ergab eine Analyse von Honey, einer Browser-Extension, die Online-Shops automatisch nach Rabattaktionen durchsucht und so beim Sparen hilft. Demnach haben die Nutzer von Honey am Cyber Monday im Schnitt 21 Prozent gespart. Am Black Friday waren es nur 18,5.

      Lest auch: Warum ihr am Black Friday weniger spart, als ihr denkt

      Drei Daumenregeln zum Black-Friday-Shopping:

      Solltet ihr den Black Friday also komplett ignorieren und alle Einkäufe am Cyber Monday erledigen? Nein, denn selbst wenn die Rabatte am Montag (minimal) größer sind, gibt es einige Dinge, die nur am Black Friday zum Tiefstpreis verkauft werden. Was ihr wann kaufen solltet, könnt ihr euch mit diesen Daumenregeln zum Black Friday merken:

      Lest auch

      7 Tipps, mit denen ihr am Black Friday Geld sparen könnt

      1. Teure Sachen sind am Black Friday am billigsten

      Hochpreisige Dinge wie Fernsehgeräte* oder Computer* sind laut einem Sprecher von Adobe Analytics am Black Friday günstiger als am Cyber Monday. Am Black Friday lohnen sich deshalb vor allem größere Anschaffungen für den eigenen Haushalt, während der Cyber Monday besser für Geschenke ist.

      2. Große Kettenläden haben am Black Friday die besseren Deals

      Laut der Finanzberatungswebsite Wise Bread gibt es bei großen Händlern (mit Ausnahme von Amazon*) am Black Friday die besseren Deals. Am Cyber Monday lohnt es sich hingegen auf Plattformen wie Ebay nach Schnäppchen zu suchen. Denn dann versuchen viele Nutzer ihre Fehlkäufe vom Black Friday wieder loszuwerden.

      3. Die Preise für ältere Produkte sinken am Cyber Monday noch tiefer

      Auf brandneue Produkte gibt es nur am Black Friday Rabatte – denn am Montag sind die Neuheiten meistens schon ausverkauft. Wenn der Vorgänger ausreicht und es nicht das neueste Modell sein muss, lohnt es sich auf den Cyber Monday zu warten. Dann sinken die Preise laut Wise Bread noch tiefer.

      Lest auch

      Was ihr unbedingt am Black Friday kaufen solltet — und was nicht

      Auf der Suche nach den besten Deals? Hier findet ihr die aktuellen Angebote eurer Lieblings-Shops:

      Amazon* (manche Deals gelten nur für Kunden von Amazon Prime*)Saturn*Media Markt*Lidl*

      Dieser Artikel wurde von Markus Kastenhuber aus dem Englischen übersetzt und bearbeitet. Das Original findet ihr hier: We asked the experts to find out if Black Friday or Cyber Monday is the better day to shop — heres what they said

      *Disclaimer: Wir suchen für euch nach Produkten, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, bekommen wir eine geringe Provision. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst. Mehr dazu lest ihr hier: Insider Picks bei Business Insider – wer wir sind, was wir machen und wie wir Produkte für euch testen. Die Inhalte sind unabhängig von unserer Werbevermarktung. Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier: www.axelspringer.com/de/leitlinien-der-journalistischen-unabhaengigkeit

    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    'Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational.'

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.