logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Ab dieser Summe geltet ihr in Deutschland als vermögend – es ist weniger als ihr denkt

    Zusammenfassung:bbernard/ShutterstockIn einer neuen Studie hat das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln da

      bbernard/Shutterstock

      In einer neuen Studie hat das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln das Vermögen der obersten zehn Prozent der deutschen Haushalte genauer untersucht.

      Nach den Daten aus dem Jahr 2018 reicht schon ein Vermögen von weniger als einer halben Million Euro, um dazuzugehören.

      Das Vermögen hängt stark von Alter, Beziehungsstand und Immobilienbesitz ab.

      Mehr Artikel auf Business Insider findet ihr hier.

      Ab wann ist man in Deutschland vermögend oder gar reich? Kaum ein Spitzenverdiener oder Mensch mit größerem Vermögen ordnet sich selbst in diese Gruppe ein, sondern zählt sich lieber zur Mittelschicht. Ein Grund dafür könnte sein, dass man in seinem Umfeld vor allem Menschen hat, die ähnlich viel verdienen oder einen ähnlichen Lebensstandard haben als man selbst. Und im Vergleich zu Amazon-Chef Jeff Bezos oder Microsoft-Gründer Bill Gates sind wir natürlich alle arme Schlucker.

      In einer neuen Studie hat das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln das Vermögen deutscher Haushalt untersucht, genauer gesagt jenes der obersten zehn Prozent. Demnach besteht diese Gruppe keinesfalls nur aus Millionären. Nach den Daten aus dem Jahr 2018 reicht schon ein Vermögen von weniger als der Hälfte, um dazuzugehören. In Zahlen: 477.200 Euro. Ab diesem Betrag, sei es in Form von Immobilien oder Sparguthaben, zählt ihr offiziell zu den reichsten Haushalten in Deutschland. Es ist das siebenfache des Medianvermögens – also das Vermögen, das genau in der Mitte der Vermögensverteilung liegt. Beim Einkommen reicht schon das Doppelte des Medianeinkommens, um zu den oberen zehn Prozent zu gehören. Die Vermögen in Deutschland sind also deutlich ungleicher verteilt als die Einkommen, so die Studienautoren.

      Zusammenlebende Paare haben ein deutlich höheres Vermögen als Singles

      Ein Grund dafür könnte sein, dass Deutschland ein Mieterland ist. Etwa die Hälfte der Bevölkerung lebt zur Miete, die Eigentumsquote ist die niedrigste in der EU. Wer aber eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus besitzt, steigt schneller in die Gruppe der Vermögenden auf. Die Auswertung der IW-Wissenschaftler zeigt jedenfalls, „dass ein Haushalt mit einer abbezahlten Immobilie in guter Lage gute Chancen hat, zu den vermögensreichsten 10 Prozent der Gesellschaft zu zählen.

      Lest auch

      Das Immobilien-Paradox: Darum mieten in Deutschland viel mehr Menschen als in anderen Ländern

      Die Studie liefert noch viele weitere spannende Details. Logischerweise spielt das Alter eine große Rolle dabei, wie viel Vermögen jemand hat. Wer unter 30 ist, zählt schon mit einem Vermögen von 71.000 Euro zu den reichsten zehn Prozent. Bei den Unter-30-Jährigen sind die Vermögen besonders ungleich verteilt, bedingt auch durch Schulden wie Ausbildungskredite. Bei den 55- bis 59-Jährigen müssen es dagegen schon 625.000 Euro sein, um zum obersten Zehntel zu zählen. Gleichzeitig liegt das Medianvermögen in dieser Altersgruppe bei einem Fünftel dieser Summe – es ist also weniger ungleich verteilt.

      Einen sehr großen Unterschied macht der Beziehungsstand aus: Singles und Alleinerziehende besitzen im Median gerade mal 20.000 Euro. Bei zusammenlebenden Paaren sind es dagegen 151.000 Euro – egal, ob sie Kinder haben oder nicht. Dabei spielt auch eine Rolle, dass Paare häufiger eine Immobilie besitzen als Alleinstehende.

      Lest auch

      Viele drücken sich um das wichtige Thema Geldanlage — mit diesen Tricks schafft ihr den Einstieg ins Sparen

      cm

    United Arab Emirates Dirham

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand

    United States Dollar

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand
    Tageskurs  :
    --
    Bitte geben Sie den Betrag ein
    United Arab Emirates Dirham
    Umwandelbarer Betrag
    -- United States Dollar
    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    "Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational."

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.