logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Studie: Mehr als die Hälfte der Deutschen verweigert Nutzung der Corona-Warn-App

    Zusammenfassung:Die Corona-Warn-App.picture alliance / Sven SimonMehr als die Hälfte aller Bundesbürger verweigert d

      Die Corona-Warn-App.

      picture alliance / Sven Simon

      Mehr als die Hälfte aller Bundesbürger verweigert die Nutzung der Corona-Warn-App.

      Andere nutzen sie zwar, tragen aber selbst positive Testergebnisse nicht ein.

      Das geht aus einer Studie der Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap hervor.

      Mehr Artikel auf Business Insider findet ihr hier.

      Rund die Hälfte aller Bundesbürger in Deutschland lehnt die Nutzung der Corona-Warn-App ab. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap hervor, die Business Insider vorliegt. „WELT am Sonntag hat zuerst darüber berichtet. Sogar mehr als die Hälfte verweigert die Nutzung der Warn-App.

      Insgesamt 44 Prozent der Befragten gab an, dass sie die App nicht heruntergeladen hätten und dies auch nicht planten. Vier Prozent hatten die App wieder gelöscht. Fünf Prozent gaben an, die App habe bei ihnen nicht funktioniert.

      Die Ablehnung der App dürfte aber noch weiterverbreitet sein. „Die Umfrage wurde digital durchgeführt und erreichte damit vor allem Personen, die der Nutzung von Apps grundsätzlich positiver gegenüberstehen als der Durchschnitt der Bevölkerung, sagt Gert Wagner. Der Ökonomieprofessor ist Mitglied im Sachverständigenrat für Verbraucherfragen, der das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz berät.

      Zwischen dem 2. und 8. November gaben täglich im Schnitt 2200 Menschen in der App an, mit dem Corona-Virus infiziert worden zu sein. Die Infizierten-Zahl, die die Behörden in gleichem Zeitraum registriert haben, lag allerdings um ein Vielfaches höher: bei 18.000 Neuerkrankungen. Insgesamt 40 Prozent der positiv getesteten App-Nutzer teilten bisher trotz Infektion ihr Testergebnis nicht mit.

      In der Studie wurden 1.000 Menschen befragt, die 18 Jahre oder älter sind. Aktuell haben rund 22 Millionen Bundesbürger die Corona-App auf ihrem Handy installiert.

    United Arab Emirates Dirham

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand

    United States Dollar

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand
    Tageskurs  :
    --
    Bitte geben Sie den Betrag ein
    United Arab Emirates Dirham
    Umwandelbarer Betrag
    -- United States Dollar
    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    "Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational."

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.