logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Dollar leicht im Minus – Türkische Lira leitet Erholung ein

    Zusammenfassung:Von Peter Nurse Investing.com - Der Dollar gab am Mittwoch nach und konsolidierte sich nach starken

      Von Peter Nurse

      Investing.com - Der Dollar gab am Mittwoch nach und konsolidierte sich nach starken Kursgewinnen in der vorherigen Sitzung, nachdem der Fed-Vorsitzende Jerome Powell angedeutet hatte, dass die US-Notenbank die Drosselung ihrer Anleihekäufe beschleunigen wird.

      Bis 10:55 Uhr wurde der Dollar Index, der den Dollar gegenüber anderen ausgewählten Währungen nachzeichnet, 0,1 % tiefer bei 95,970 gehandelt. Zuvor erreichte er seinen höchsten Stand seit Juni. Auslöser war der Vorschlag zur vorgezogenen Erhöhung der Zinsen.

      Der EUR/USD notierte 0,1 % fester bei 1,1337, nachdem das Währungspaar am Dienstag auf 1,1258 gefallen war. Der USD/JPY stieg um 0,2 % auf 113,37, der GBP/USD kletterte 0,2 % nach oben auf 1,3316, während der AUD/USD 0,4 % kräftiger bei 0,7151 notierte und sich von seinem 1-Jahres-Tief erholte.

      Die früheren Dollar-Gewinne wurden am Dienstag von den Aussagen Jerome Powells gegenüber dem Bankenausschuss des Senats angetrieben.

      „An diesem Punkt ist die Wirtschaft sehr stark und der Inflationsdruck ist höher. Daher ist es meiner Meinung nach angemessen, die Anleihekäufe möglicherweise ein paar Monate früher zu beenden, sagte Powell.

      Auf ihrer November-Sitzung hat die Fed angekündigt, die Anleihekäufe um monatlich 15 Mrd. USD zu reduzieren. Eine Beschleunigung dieser Maßnahmen würde wahrscheinlich den Zeitpunkt verkürzen, an dem die Zentralbank mit Zuversicht ihre Leitzinsen anheben könnte.

      Der Dollar war Anfang der Woche schwer getroffen worden, weil viele Händler sichere Häfen wie den japanischen Yen und den Schweizer Franken bevorzugten, um ihr Risiko im Hinblick auf die Omikron-Variante abzufedern.

      Powells Aussage wird im Laufe es Tages heute fortgesetzt, während die Beschäftigungszahlen im privaten Sektor vor der Veröffentlichung des offiziellen Monatsberichts am Freitag ebenfalls im Rampenlicht stehen werden.

      Der USD/CNY stieg um 0,1 % auf 6,3661, nachdem das Währungspaar zuvor auf ein 6-Monats-Tief von 6,3596 gefallen war. Der koreanische Won erreichte nach unerwartet starken Handelsdaten ebenfalls ein 2-Wochen-Hoch.

      Der USD/TRY notierte dagegen 5 % schwächer bei 12,790, während sich die türkische Lira nach dem Fall auf ein Rekordtief am Dienstag wieder erholen konnte.

    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    'Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational.'

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.