logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Rückenwind für Söder: Sieben CDU-Abgeordnete favorisieren den CSU-Chef als Kanzlerkandidaten

    Zusammenfassung:Ronja Kemmer ist eine von sieben CDU-Abgeordneten, die sich für Markus Söder als Kanzlerkandidaten a

      Ronja Kemmer ist eine von sieben CDU-Abgeordneten, die sich für Markus Söder als Kanzlerkandidaten ausspricht.

      dpa/Britta Pedersen

      Sieben Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg sprechen sich in einer gemeinsamen Erklärung für Markus Söder als Kanzlerkandidaten aus.

      Bis Pfingsten wollen sich der CSU-Chef und der CDU-Vorsitzende Armin Laschet darüber einigen, wer die Union in die Bundestagswahl führen soll.

      Business Insider erklärt, warum sich die sieben Abgeordneten jetzt für Söder aussprechen.

      Mehr Artikel auf Business Insider findet ihr hier.

      Wirklich Chance auf die Kanzlerschaft in der Ära nach Merkel haben – den Umfragen zufolge – aktuell nur zwei Parteien. Aber sowohl die CDU/CSU als auch die Grünen lassen sich mit der Nominierung ihres Kanzlerkandidaten oder der -kandidatin Zeit. Zwischen Ostern und Pfingsten wollen sich der CDU-Vorsitzende Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder darüber einigen, wer von ihnen die Union in die Bundestagswahl am 26. September führen soll.

      Sieben Bundestagsabgeordnete der CDU haben ihre Wahl schon getroffen: Sie sprechen sich jetzt in einer gemeinsamen Erklärung für Markus Söder als Kanzlerkandidaten aus. In dem Schreiben, das Business Insider vorliegt, heißt es: „Markus Söder genießt in weiten Teilen der Bevölkerung ein großes Vertrauen.“ Deshalb sei er ein „kraftvoller und aussichtsreicher” Kanzlerkandidat für die Union. Um möglichen Unstimmigkeiten zwischen den beiden Kontrahenten vorzubeugen, machen die CDU-Politiker klar, dass „persönliche Ambitionen zurückgestellt werden müssten, aufgrund der großen Verantwortung für die gesamte Union in Deutschland.

      Das Schreiben in dem sich sieben CDU-Bundestagsabgeordnete (und ein Kandidat) für Markus Söder als Kanzlerkandidat aussprechen.

      Business Insider

      Die Rufe in der Union, sich auf einen Kandidaten festzulegen, werden jedenfalls lauter. Auch wenn – spricht man mit Vertretern der Schwesterparteien im Hintergrund – Unsicherheit über die Frage herrscht, ob Söder sein „Reich in Bayern aufgeben will. Dort ist der Franke als Ministerpräsident und CSU-Chef in komfortabler, machtvoller Position. Die aufzugeben, mündete für Politiker aus dem Freistaat selten in Erfolg. Man denke an die gescheiterte Kandidatur Edmund Stoibers 2002 gegen Gerhard Schröder. Vermutlich wartet Söder genau ein Momentum ab, das mit Unterstützerbriefen wie diesem entsteht.

      Die Konkurrenz treibt die Union bislang vor sich her. Der Grünen-Bundesvorstand wird am 19. April vorschlagen, wer von den Parteichefs Annalena Baerbock und Robert Habeck die Kanzlerkandidatur übernehmen soll. Das erklärte Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer der Grünen, an diesem Mittwoch.

      Lest auch

      Baerbock oder Habeck? Die Grünen wollen ihren Kanzlerkandidaten am 19. April bekannt geben

      Von allen bereits feststehenden oder denkbaren Kandidaten erhält CSU-Chef Söder im RTL/ntv-Trendbarometer vom 7. April die höchsten Zustimmungswerte. Derzeit würden sich 38 Prozent für ihn entscheiden, wenn seine Gegen-Kandidaten Robert Habeck und Olaf Scholz wären. Würde die Union statt Söder den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet aufstellen, würden derzeit beide denkbaren Kandidaten der Grünen vorne liegen.

    United Arab Emirates Dirham

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand

    United States Dollar

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand
    Tageskurs  :
    --
    Bitte geben Sie den Betrag ein
    United Arab Emirates Dirham
    Umwandelbarer Betrag
    -- United States Dollar
    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    'Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational.'

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.