logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Neuer Disney-Plus-Kanal für Erwachsene: So macht ihr die Star-Mediathek kindersicher

    Zusammenfassung:Unsplash / popcornmatchDisney Plus launcht am 23. Februar 2021 einen neuen Kanal nur für Erwachsene.

      Unsplash / popcornmatch

      Disney Plus launcht am 23. Februar 2021 einen neuen Kanal nur für Erwachsene.

      Bisher war der Streaming-Anbieter für Kinder ausgelegt – inklusive der Altersbeschränkung FSK 12.

      Das ändern sich nun mit Disney Plus Star*: So macht ihr die neue Mediathek kindersicher.

      Disclaimer: Wir suchen für euch nach Produkten, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, bekommen wir eine geringe Provision.

      Seit dem 24. März 2020 gibt es Disney Plus* auch in Deutschland. Das neue Streaming-Angebot brachte den Markt vergangenes Jahr ordentlich in Bewegung. Besonders Netflix hatte unter dem neuen Konkurrenten zu leiden. Schließlich wanderten etliche Filme und Serien ins Disney-Portfolio ab. Mit Erfolg: Im September konnte Disney Plus 73,7 Millionen Abonnentinnen und Abonnenten verzeichnen. Knapp ein Jahr nach dem Launch möchte der Video-on-Demand-Dienst mit einem neuen Kanal nachlegen: Star ist ausschließlich für Erwachsene gedacht.

      Lest auch

      50 Euro gespart: Mit diesem Trick kauft ihr das Apple iPad Mini zum Bestpreis

      Warum es nun einen Extrakanal für Erwachsene gibt? Ganz einfach: Disney Plus war bisher für Kinder ausgelegt. Das zeigte sich insbesondere im Vergleich mit anderen Streaming-Anbietern wie Amazon Prime Video und Netflix. Als einzige Plattform hatte Disney Plus eine Altersbeschränkung und zeigte keine Filme über der Altersfreigabe FSK 12. Filme inklusive Gewaltszenen wie zum Beispiel “Deadpool” aus dem Marvel-Universum wurden demnach nicht ins Programm aufgenommen. Das soll sich nun ändern.

      Wie macht Disney Plus Star sein Programm kindersicher?

      Anders als im Free-TV gibt es im Internet meist keine zeitliche Begrenzung für FSK-beschränkte Filme oder Serien. Deshalb sind die kindgerechten Einstellungen für Eltern besonders bei Streaming-Portalen von Relevanz. Damit eure Kids nicht versehentlich auf den Erwachsenen-Kanal klicken und Inhalte schauen, die nicht für ihr Alter geeignet sind, führt Disney Plus mit dem Launch von Star eine Kindersicherung in Form von Pin-geschützten Profilen ein.

      Außerdem können Profile bald vollständig für gewisse Filme und Serien gesperrt werden. Ihr werdet also problemlos eure Erwachsenen-Inhalte auf Disney Plus streamen können, ohne Angst haben zu müssen, dass eure Kinder auf diese zugreifen.

      Diese Filme und Serien erwarten euch bei Disney Plus Star

      Das Angebot zum Launch von Star besteht größtenteils aus Klassikern, die es durch die Übernahme von 20th Century im Jahr 2019 ins Portfolio von Disney geschafft haben. Während das exakte Star-Programm noch unter Verschluss gehalten wird, könnt ihr euch schon jetzt auf folgende Filme und Serien freuen:

      „Stirb langsam“ (Film)„Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben” (Film)„Atlanta“ (Serie)„Love, Victor” (Serie)„Big Sky“ (Serie)„Black-ish” (Serie)„Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI“ (Serie)„24” (Serie)„Family Guy“ (Serie)„Desperate Housewives” (Serie)„Prison Break“ (Serie)„Lost” (Serie)„How I Met Your Mother (Serie)Prison Break, Staffel 1-5 (Action-Serie, 2005-2017)

      Lest auch

      Disney Plus bietet 1.000 neue Filme und Serien an, um attraktiver für Erwachsene zu werden

      Wird Disney Plus wegen Star teurer?

      Mit dem Launch des neuen Kanals am 23. Februar 2021 hat sich der Preis des Streaming-Angebots erhöht. Allerdings enthält das neue Abo für alle Nutzerinnen und Nutzer automatisch den neuen Erwachsenenbereich und damit in Zukunft Hunderte neue Filme und Serien. Die Gebühren eines Abos steigen um 2,00 Euro im Monat oder 20,00 Euro im Jahr. Für das Monatsabo fallen ab nun 8,99 Euro an, während das Jahresabo 89,99 Euro kosten wird.

      Diese Entertainment-Anbieter und Streamingdienste könnten euch auch gefallen:

      Amazon Prime Video* (kostenlos für Prime-Mitglieder*)Dazn*Disney Plus*Sky* und Sky Ticket*Joyn*Magenta TV*TV Now*

      Disclaimer: Wir suchen für euch nach Produkten, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, bekommen wir eine geringe Provision. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst. Die Inhalte sind außerdem unabhängig von unserer Werbevermarktung. Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier: www.axelspringer.com/de/leitlinien-der-journalistischen-unabhaengigkeit

    Brennpunkt Nachrichten

    United Arab Emirates Dirham

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand

    United States Dollar

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand
    Tageskurs  :
    --
    Bitte geben Sie den Betrag ein
    United Arab Emirates Dirham
    Umwandelbarer Betrag
    -- United States Dollar
    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    "Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational."

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.