logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Sie haben aus dem Homeoffice plastikfreies Duschgel zum Selbermischen entwickelt

    Zusammenfassung:Carsten Wille, Martina Ponath und Mark Lübcke haben ihr Strartup Future Stories remote hochgezogen –

      Carsten Wille, Martina Ponath und Mark Lübcke haben ihr Strartup Future Stories remote hochgezogen – aus dem Homeoffice und ihren beiden kleinen Büros in München und Hamburg © Future Stories

      Future Stories

      Für Carsten Wille ist das Thema Nachhaltigkeit ein alter Schuh. 2014 gründete er das Food-Startup Etepetete, das aus optischen Gründen aussortiertes Obst und Gemüse vertreibt, damit dieses nicht im Müll landet. Ende 2018 hat er sich operativ aus dem Münchner Unternehmen verabschiedet und Anfang 2020 seine restlichen Anteile verkauft. Seither beschäftigt sich Wille mit dem Thema Kosmetik. Wie Gründerszene vorab erfuhr, hat er zusammen mit Martina Ponath und Mark Lübcke das Startup Future Stories gegründet und eine erste Finanzierung abgeschlossen.

      In Zeiten von Corona haben die drei ihre Firma komplett remote aus dem Homeoffice aufgebaut. Die ersten Prototypen wurden quasi im Wohnzimmer entwickelt. „Da wir am Anfang nur zu dritt waren, ist uns die Kommunikation nicht allzu schwer gefallen, sagt Wille.

      Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und München vertreibt unter anderem Duschgels zum Selberanmischen. Online können Kunden das Granulat und einen Seifenpumpspender bestellen. Zusammen mit Wasser ergibt das Pulver nach Firmenangaben ein handelsübliches Duschgel in drei Duftrichtungen – mit dem Unterschied, dass alles plastikfrei und CO2-neutral geliefert wird sowie der Hauptbestandteil – nämlich Wasser – nicht erst durch die gesamte Republik mit dem Lastwagen transportiert werden muss.

      Das Granulat wiegt etwa 20 Gramm und wird im Papiertütchen angeliefert. Im Set ist auch der eigens dafür entwickelte Pumpspender dabei

      Future Stories

      Das große Geschäft mit der Nachhaltigkeit

      Das Produkt von Future Stories spricht die gleiche Zielgruppe an, wie Everdrop mit seinen wasserlöslichen Putzpillen. Binnen eines Jahres hat sich ein konkurrenzreicher Markt für nachhaltig und plastikfrei produzierte Haushaltswaren entwickelt und namhafte Risikokapitalgeber angezogen.

      Für die Duschgels und Seifen von Future Stories fallen etwa 29 Euro pro Set an, das für etwa drei Monate reicht. Geplant ist ein Abo-Modell zum Nachfüllen. Das Startup will sich zunächst auf den reinen Online-Vertrieb konzentrieren. Seine Produkte hat das Startup zusammen mit zwei Partnern aus Deutschland und der Schweiz entwickelt. Deren Namen möchte Wille nicht nennen.

      Lest auch

      Exklusiv

      Reinigungs-Startup Everdrop schließt weitere Runde in Millionenhöhe ab

      „Wir haben am Anfang selbst investiert, sagt der Ex-Etepetete-Gründer. Kürzlich hat das neue Startup von Wille eine sechsstellige Pre-Seed-Runde abgeschlossen. Unter anderem mit Robert Sandmann, der als Business Angel eingestiegen ist.

      Ein stiller Abgang im gegenseitigen Einvernehmen

      Mit den beiden verbliebenen Etepetete-Gründern pflegt Wille nach eigener Aussage weiterhin ein gutes Verhältnis. „Wir haben Etepetete damals als beste Freunde aus dem Studium heraus gegründet, ohne jegliche strategische oder operative Erfahrung, erzählt Wille. Die CEO-Rolle bei dem Food-Startup war sein erster Job. Dafür hat er sein Studium aufgegeben. Nach fünf Jahren habe er einfach einen Tapetenwechsel gebraucht, sagt Wille.

      Auf dem Markt für nachhaltig produzierte Duschgels und Seifen ist unter anderem das 2010 gegründete Hamburger Startup Avocadostore unterwegs. Wille erzählt gegenüber Gründerszene, dass Future Stories eine eigene Rezeptur entwickelt habe, damit beim Zubereiten des Gels kein Schaum und Druck entsteht. Die Produkte seien alle zertifiziert und dermatologisch getestet. Bei den Inhaltsstoffen handle es sich um natürliche Ressourcen.

      Lest auch

      Etepetete

      Dieser Münchner ist der Retter der Mutanten

      Externer Inhalt nicht verfügbar

      Ihre Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

      Zur Anzeige aktivieren Sie bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

      Privatsphäre-Einstellungen ändern

    Brennpunkt Nachrichten

    United Arab Emirates Dirham

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand

    United States Dollar

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand
    Tageskurs  :
    --
    Bitte geben Sie den Betrag ein
    United Arab Emirates Dirham
    Umwandelbarer Betrag
    -- United States Dollar
    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    "Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational."

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.