logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Ranking: Das sind die Top 100 der am schnellsten wachsenden Startups im September

    Zusammenfassung:Steffen Rhode, Maik Reder (beide links unten) und Pau Martinon (nicht im Bild) sind die Gründer des

      Steffen Rhode, Maik Reder (beide links unten) und Pau Martinon (nicht im Bild) sind die Gründer des Hamburger Startups Annea.

      Annea

      Das monatlich erscheinende Ranking Top 100 der am schnellsten wachsenden Startups gibt Einblicke in die Trends der deutschen Gründerszene.

      In der September-Ausgabe schneiden vor allem Startups aus den Bereichen Food und Gesundheit gut ab.

      Platz eins belegt jedoch ein Startup, dass Lösungen für die smarten Fabriken der Industrie 4.0 baut.

      Mehr Artikel auf Business Insider findet ihr hier.

      Welche Technologietrends dominieren die deutsche Startup-Szene? Und wer sind die vielversprechendsten Newcomer? Mit dem Ranking der Top 100 der am schnellsten wachsenden Startups in Deutschland gibt die Analysefirma Glassdollar gemeinsam mit Business Insider Monat für Monat Einblicke in das Gründungsgeschehen, die normalerweise nur Profi-Investoren vorbehalten sind.

      In der September-Ausgabe liegen bei den Wachstumschampions besonders Gründungen rund um die Themen Gesundheit und Food vorne. Aus diesen Bereichen sind insgesamt 23 Startups in den Top 100 vertreten. Daneben dominieren vor allem die Branchen Handel (13 Startups) und Finanzen und Versicherungen (8 Startups).

      Externer Inhalt nicht verfügbar

      Ihre Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

      Zur Anzeige aktivieren Sie bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

      Privatsphäre-Einstellungen ändern

      73 Newcomer im September

      Weiterhin zeigt sich viel Dynamik in der Gründerszene. In den Top 100 finden sich insgesamt 73 Neueinsteiger. Auf den ersten Platz des Rankings schiebt sich diesmal das Hamburger Startup Annea, welches schon in der August-Ausgabe in den Top 15 war. Annea hat sich auf die vorausschauende Wartung von Maschinen spezialisiert. Es stattet Maschinen mit Sensoren aus und kann so Daten über deren Zustand sammeln und auswerten. Die Technologie spielt besonders in smarten Fabriken eine Rolle. Sie kann aber auch in anderen Bereichen zum Einsatz kommen: Mitgründer Maik Reder hat beispielsweise zur vorausschauenden Wartung von Windturbinen promoviert.

      Auf Rang zwei folgt das Telemedizin-Startup Kinderheldin, welches Online-Beratungen und -Kurse von Hebammen für junge Eltern anbietet. Kinderheldin hat vor allem bei den Webseiten-Aufrufen zugelegt. In Zeiten von Corona profitiert es offenbar von dem gestiegenen Interesse an medizinischer Beratung via Videochat. Den dritten Platz belegt die Projektmanagement-Software Nordantech, welches besonders mit gestiegener Aufmerksamkeit bei Linkedin punkten konnte.

      Hier ist die komplette Liste mit allen Startups, die es im September in die Top 100 am schnellsten wachsenden Startups in Deutschland geschafft haben:

      Externer Inhalt nicht verfügbar

      Ihre Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.)

      Zur Anzeige aktivieren Sie bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

      Privatsphäre-Einstellungen ändern

      Über die Methodik:

      Die Auswertung basiert auf 16.000 deutschen Unternehmen, die aufgrund ihres Technologie-affinen und skalierbaren Geschäftsmodells ins Startup-Raster fallen und jünger als 20 Jahre sind. Glassdollar hat das Wachstum anhand der Größe und des Buzz um das Unternehmen beurteilt.

      Wichtigster Faktor sind dabei die Neueinstellungen. Daneben fließen auch die Webseiten-Aufrufe und die Followerzahlen in den sozialen Medien mit in den Indexwert ein. Keine Berücksichtigung finden hingegen Umsatz und Gewinn. Das Ranking begünstigt kleine Startups, da es relative Veränderungen zu Grunde liegt, die kleine Teams in der Regel schneller erreichen als Startups mit hunderten Mitarbeitern.

      Die zugrunde liegenden Daten stammen von den Branchendiensten Dealroom und Crunchbase, dem Handelsregister, Linkedin und der jeweiligen Unternehmenswebseite.

      Das Ranking der Vorgängermonate könnt ihr hier abrufen:

      Die Top 100 im August (Getbaff, Staiy, Gorillas uvm.)Die Top 100 im Juli (Vytal, Taxfix, Zenjob uvm.)Die Top 100 im Juni (Sympatient, Wefox, Trade Republic uvm.)

    Brennpunkt Nachrichten

    United Arab Emirates Dirham

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand

    United States Dollar

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand
    Tageskurs  :
    --
    Bitte geben Sie den Betrag ein
    United Arab Emirates Dirham
    Umwandelbarer Betrag
    -- United States Dollar
    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    "Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational."

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.