logo |

Informationen

    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    DKB Preisliste: Was kostet ein Konto bei der DKB?

    Zusammenfassung:360b/ShutterstockDie DKB* wirbt damit, ein kostenloses Konto für ihre Kunden anzubieten. Doch ist da

      360b/Shutterstock

      Die DKB* wirbt damit, ein kostenloses Konto für ihre Kunden anzubieten. Doch ist das auch wirklich so oder lauern versteckte Kosten?

      Wir haben uns die Preisliste der DKB genauer angesehen und tatsächlich entstehen für (fast) alle Leistungen keine zusätzlichen Kosten.

      Allerdings gilt dies nur für Neukundinnen und -kunden sowie Aktivkundinnen und -kunden, die monatlich mindestens 700,00 Euro auf ihr Konto einzahlen.

      Disclaimer: Wir suchen für euch nach Produkten, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, bekommen wir eine geringe Provision.

      Gerade bei jungen Menschen genießt die DKB* einen hervorragenden Ruf. Grund: Die Kontoeröffnung ist einfach und schnell und das Konto ist dauerhaft kostenlos. Damit wirbt die DKB zumindest gerne – doch ist das auch wirklich so oder gibt es zusätzliche Kosten für Kundinnen und Kunden?

      DKB: Diese Kosten kommen auf euch zu

      Kostenloses Konto bei der DKB eröffnen*

      Ein Blick in die Preisliste der DKB zeigt, dass die meisten Leistungen tatsächlich kostenlos sind – insbesondere die Leistungen, die ihr am häufigsten in Anspruch nehmen werdet. So zahlt ihr keine Kontoführungsgebühr und könnt weltweit kostenlos mit eurer DKB-Karte bezahlen und Geld abheben.

      Außerdem sind sowohl die Girokarte als auch die Kreditkarte komplett kostenlos. Allerdings müsst ihr bei Überschreitung eures Verfügungsrahmens einen Dispokredit zahlen. Dieser liegt bei mindestens 6,74 Prozent im Jahr.

      Ansonsten fällt nur noch für die Beantragung einer Visakarte mit persönlichem Motiv ein Aufpreis in Höhe von 1,00 Euro pro Monat an.

      Für Passivkunden entstehen geringe Kosten bei der DKB

      Das gilt jedoch nur für Aktivkundinnen und -kunden der DKB*. Dabei handelt es sich um Personen, deren Konten einen Geldeingang von mindestens 700,00 Euro im Monat verzeichnen. Kostenlos ist ein DKB-Konto also in den meisten Fällen nur, wenn es als Hauptkonto verwendet wird.

      Passivkundinnen und -kunden müssen für die Kontoführung sowie die Giro- und Kreditkarte zwar ebenfalls keine Gebühren zahlen, doch bei Transaktionen im Ausland können zusätzliche Kosten entstehen. So sind Zahlungen und Geldabhebungen nur im Euroraum kostenlos und bei Transaktionen in einer Fremdwährung ist eine Gebühr in Höhe von 2,2 Prozent des Umsatzes fällig.

      Außerdem entfallen Zusatzleistungen wie die Guthabenverzinsung, das Tagesgeld und das Notfallpaket bei Verlust oder Diebstahl der Karten. Schließlich wird auch beim Kartenkasko von Passivkundinnen und -kunden eine Selbstbeteiligung in Höhe von 50,00 Euro gefordert. Dieser Service ist für Aktivkundinnen und -kunden kostenlos. Und auch der Dispozins ist mit 7,34 Prozent im Jahr etwas höher.

      DKB: Wie fair sind die Kosten?

      Sind diese Kosten für Passivkundinnen und -kunden gerechtfertigt? Angesichts der Tatsache, dass die meisten Banken auch Aktivkundinnen und -kunden bei Transaktionen außerhalb Deutschlands (selbst im Euroraum) zur Kasse bitten, sind die Gebühren für Zahlungen und Abhebungen im Ausland nicht unverschämt.

      Und auch der Aufpreis bei den Zusatzleistungen ist gerechtfertigt, wenn man bedenkt, dass die meisten Passivkundinnen und -kunden ihr DKB-Konto* als Zweitkonto verwenden und vermutlich nicht komplett abhängig davon sind. Insofern können wir euch die DKB nur empfehlen. Wenn ihr noch mehr Informationen zu dem DKB-Banking benötigt, könnt ihr euch diese Artikel durchlesen:

      DKB Online-Banking: Die Antworten auf die wichtigsten FragenDKB Konto eröffnen: Was ihr über die DKB-Kontoeröffnung wissen solltetDKB, Amazon & N26: Das sind die besten Kreditkarten für junge Leute

      Weitere Finanzprodukte, die euch gefallen könnten:

      Die Amazon-Visa-Karte* (besonders geeignet für Mitglieder von Amazon Prime*)N26 Banking*DKB*

      Disclaimer: Wir suchen für euch nach Produkten, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, bekommen wir eine geringe Provision. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst. Die Inhalte sind außerdem unabhängig von unserer Werbevermarktung. Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier: www.axelspringer.com/de/leitlinien-der-journalistischen-unabhaengigkeit

    Brennpunkt Nachrichten

    United Arab Emirates Dirham

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand

    United States Dollar

    • United Arab Emirates Dirham
    • Australia Dollar
    • Canadian Dollar
    • Swiss Franc
    • Chinese Yuan
    • Danish Krone
    • Euro
    • British Pound
    • Hong Kong Dollar
    • Hungarian Forint
    • Japanese Yen
    • South Korean Won
    • Mexican Peso
    • Malaysian Ringgit
    • Norwegian Krone
    • New Zealand Dollar
    • Polish Zloty
    • Russian Ruble
    • Saudi Arabian Riyal
    • Swedish Krona
    • Singapore Dollar
    • Thai Baht
    • Turkish Lira
    • United States Dollar
    • South African Rand
    Tageskurs  :
    --
    Bitte geben Sie den Betrag ein
    United Arab Emirates Dirham
    Umwandelbarer Betrag
    -- United States Dollar
    Warnung

    Die von WikiFX verwendeten Daten sind alle offiziellen Daten, die von Regulierungsinstituten wie FCA, ASIC veröffentlicht werden. Alle veröffentlichten Inhalte basieren auf den Grundsätzen der Fairness, Objektivität und Wahrheit. Es akzeptiert keine Provision von Devisenhandel Plattform, einschließlich PR-Gebühren, Werbegebühren, Rankinggebühren, Löschgebühren für Daten. WikiFX ist bemüht, die Daten mit den von Regulierungsinstituten veröffentlichten Daten in Einklang zu bringen, ist jedoch nicht verpflichtet, sie in Echtzeit einzuhalten.

    In Anbetracht der Komplexität der Devisenbranche werden einige Kaufmänner von betrügerischen Instituten gesetzlich lizenziert. Wenn die von WikiFX veröffentlichten Daten nicht den Tatsachen entsprechen, verwenden Sie bitte die Funktion Beschwerden und Korrekturen, um uns zu informieren. Wir werden sofort prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen.

    "Devisen, Edelmetalle und CFDs (OTC-Kontrakte) sind Hebelprodukte, die mit hohen Risiken verbunden sind und zu Verlusten Ihres Anlagekapitals führen können. Bitte investieren Sie rational."

    Besondere Hinweise: Die von WikiFX bereitgestellten Informationen dienen nur als Referenz und geben keine Anlageberatung an. Die Devisenplattform wird vom Kunden selbst gewählt, das Risiko des Plattformbetriebs hat nichts mit WikiFX zu tun, und der Kunde hat die entsprechenden Konsequenzen und Verantwortlichkeiten zu tragen.